MF DachDesigner - Dächer zeichnen und berechnen


Mit dem MF DachDesigner zeichnen Sie Dachmodelle. Während CAD-Programme Flächen mit Schraffuren darstellen, verwendet der MF DachDesigner echte Dachaufbauten. Anstelle von Linien zeichnen sie Wandanschlüsse oder Dachränder, Punkte werden zu Gullys etc. Das Dachmodell bildet die Grundlage für technische Berechnungen, wie Aufmaß und Angebotserstellung.

Der Entwurf
Die Berechnung eines Daches erfolgt in 5 Schritten:
1.  Adresse und Leitbeschreibung (Gebäudehöhe, Dachneigung, Tragdecke...) eingeben
2. Dachmodell zeichnen
3. Technische Berechnungen ausführen (Windsog, Gefälledämmung, Bauphysik, Entwässerung...)
4. Aufmaß erstellen
5. Leistungsverzeichnis erstellen

LV-Positionen werden vom Programm selbsttätig erzeugt, die Massen automatisch zugeordnet und die Ergebnisse der technischen Berechnungen in die Kalkulation übernommen.


Das Projekt
Der MF DachDesigner besteht im Kern aus einem Zeichnungsprogramm für Dächer mit der Möglichkeit Zusatzprogramme zu integrieren. Diese Zusatzprogramme, sogenannte Plug-Ins, verleihen dem MF DachDesigner die gewünschten Fähigkeiten.

Momentan sind folgende PlugIns erhältlich:

- MF Aufmaß: Meßurkunden erzeugen
- MF Bauphysik: U-Wert-Berechnung und Feuchtenachweis
- MF Dach: kaufmännische Komplettlösung für Dachhandwerker
- MF Dämmfix: Anzahl und Länge der Schrauben in einem mechanisch befestigten Gefälledach
- MF Dämmplan: Konstruktion von Gefälledämmplänen
- MF Drain: Entwässerungsnachweis für Steil- und Flachdach
- MF Windsog: Windsogberechnung für flachgeneigte Dächer
- MF Windsog/Steildach: Ziegelverklammerung und Metalldeckungen für Steildächer
- MF Solar: integrierte und aufgeständerte Photovoltaikanlagen



Die Plug-Ins
Technische Programme sowie MF Dach können ergänzt und als Plug-Ins in den DachDesigner integriert werden. Alle Plug-Ins stellen dem MF DachDesigner die eigenen Fähigkeiten ergänzend zur Verfügung. Dadurch kann der MF DachDesigner auf die Adressdatenbank von MF Dach zugreifen, den erstellten Gefälledämmplan in die Darstellung des Daches übernehmen u.v.a.m.

Von der engen Zusammenarbeit mit dem MF DachDesigner profitieren auch die Plug-Ins selbst. Hierzu ein Beispiel: mit dem MF DachDesigner konstruieren Sie ein Dach und führen mit MF Windsog eine Windsogberechnung durch. Die Ergebnisse der Windsogberechnung (Anzahl der Befestiger, zu verwendende Bahnenzuschnitte) werden automatisch in den Materialbedarf von MF Dach übernommen und die Material-Kalkulation angepasst.